AGs geben Einblick in ihre Tätigkeiten im digitalen Sommersemester

Liebe Leute!

wir haben uns einmal umgehört, wie sich das digitale Sommersemester auf die Tätigkeiten verschiedener AGs auswirkt – die spannenden Antworten wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten! Lest selbst, was momentan in verschiedenen Teams los ist…

Viviane von der AG Studieninformation mal anders berichtet:

„Durch die Schulschließung war es uns natürlich auch nicht möglich, Studieninformationsveranstaltungen live durchzuführen.
Termine, die bereits bestanden, wurden abgesagt.
Durch ein Mitglied unserer AG haben wir uns dann mit einer digitalen Alternative beschäftigt – und diese dann auch in die Tat umgesetzt.
Wir haben Ende April und Anfang Mai zwei Studieninformationsveranstaltungen digital durchgeführt. Dabei haben wir uns auch über zwei verschiedene Wege mit den SchülerInnen ausgetauscht – einmal über Zoom und einmal über Discord. Beides hat sehr gut funktioniert. Jeder Studierende hatte dabei ihr oder sein eigenes Meeting, sodass es eine Verteilung auf verschiedene Räume ähnlich kam und keine gemeinsame große Informationsveranstaltung war. Die Beteiligung war rege, es war viel Interesse da und viele Studierende hatten Zeit und Lust, die „Studieninfo mal ganz anders“ mit uns zu gestalten. Auch die SchülerInnen wirkten sehr zufrieden. Alles in allem also ein gelungener Versuch!
Wir treffen uns nicht virtuell – aber wir hätten uns auch in nicht-corona-Zeiten wahrscheinlich nicht getroffen. Ob noch weitere digitale Studieninformationen folgen, steht noch aus, würden wir uns aber sehr wünschen.“

Und Karl von der AG Netzwerk erzählt:

„Die AG-Netzwerk hat in Hinsicht auf die aktuelle weltweite Lage alle Treffen und Veranstaltungen vorerst abgesagt oder diese in das Wintersemester verschoben. Darunter waren Veranstaltungen mit Infineon, National Instruments, der Systema Systementwicklung und der TEAG. Die TEAG hätte die Stipendiaten zum Beispiel für zwei Nächte in ihr Schulungszentrum in den Thüringer Wald einladen und interessante Workshops und Diskussionsrunden veranstaltet.
Aktuell lässt sich die Zeit natürlich gut nutzen, um weitere Veranstaltungen zu planen. Wer gerne selber mitorganisieren möchte, kann sich gerne unter ag-netzwerk.dstip@tu-dresden.de melden. Gerne nehmen wir auch Vorschläge an und versuchen diese umzusetzen, wenn wir es schaffen.
Bis bald zu einer Exkursion!“

Vielen Dank für die Einblicke in Eure Arbeit und dass ihr trotz erschwerter Umstände nicht den AG-Mut verliert!

Liebe Grüße,
Eure AG Blog